Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Array verbirgt?
 
Wake On LAN (WOL)
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Wake On LAN ist eine von modernen ATX-Mainboards und Netzwerkkarten unterstützte Funktionalität, um einen Computer über das Netzwerk fernzustarten. Um diese Funktion nutzen zu können, muss Sie im BIOS des Computers aktiviert werden und ein Verbindungskabel zwischen Netzwerkkarte und den dafür vorgesehen Kontakten auf dem Mainboard existieren. Ist der Netzwerkadapter onboard entfällt dies natürlich. Das ATX-Netzteil muss zudem eingeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen sein, damit das Mainboard und der Netzwerkadapter einen Standbystrom erhält. Von einem anderen System wird nun ein sogenanntes Magic Packet zum Rechner, welcher gestartet werden soll, gesendet. Der Netzwerkadapter registriert dieses Datenpaket und schickt ein WOL-Signal an das Mainboard, womit der Computer dann startet.
Sowohl Mainboard als auch Netzwerkadapter müssen diese Funktion unterstützen.

siehe auch: Wake On Modem (WOM)