Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2638 Begriffe, 351 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Low Voltage Differential Signaling verbirgt?
 
Top-Level-Domain
Textinhalt dieses Artikels kopieren
Synonym(e):
TLD; Länderkennzeichen; Länderkennung


Die Top-Level-Domain ist ein Namensbestandteil der Internetadresse (URL), welche getrennt durch einen Punkt nach dem Domain-Namen steht. Am Beispiel von www.microsoft.com ist .com die TLD. TLDs dienen der hierarchischen Ordnung der Domains und stellen höchste Ebene (top level) der Domain-Namensauflösung im DNS dar.

Man unterscheidet zwei Arten von Top-Level-Domains:
1. Allgemeine Top-Level-Domains (gTLDs: Generic Top-Level-Domains)
2. Länderspezifische Top-Level-Domains (CC-TLDs: Country Code Top-Level-Domains)

Bei gTLDs handelt es sich um Domains mit allgemeingültigen, internationalen Inhalt. CC-TLDs sind länderspezifisch und nur für das jeweilige Land zu nutzen.

Die internationale Kommission NIC ist dabei für die Festlegung der TLDs veranwortlich. Eine Übersicht über alle aktuellen Top-Level-Domains finden Sie hier.


Weblinks: www.denic.de; www.internic.net; www.icann.org