Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2638 Begriffe, 351 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff All-In-One verbirgt?
 
Temporary Internet Files
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Temporary Internet Files ist ein Systemordner von Microsoft Windows, der sich im entweder im Betriebssystemordner bspw. unter „C:\Windows“ oder bei Mehrbenutzersystemen unter „Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Lokale Einstellungen“ befindet. Dieser Ordner wird vom Internet Explorer zur Speicherung aufgerufener Webseiten und Webinhalte (z.B. Bilder, Cookies) verwendet. Die aufgerufenen Webseiten werden hier gespeichert und können beim nächsten Aufruf direkt aus diesem Ordner, anstatt aus dem Internet, geladen werden. Dabei überprüft der Internet Explorer zuerst, ob die lokale Kopie der Webseite mit der Online-Version noch aktuell ist. Ist dies nicht der Fall werden die Daten aus dem Internet übertragen.
Im Internet Explorer kann man die Einstellungen zu den temporären Internetdateien konfigurieren bzw. auch deaktivieren.