Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Seitendrucker verbirgt?
 
Programmabsturz
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Mit Programmabsturz bezeichnet man das undefinierte Beenden einer Software durch einen Fehler, ohne dass der Benutzer das Programmende veranlasst hat. Die Ausführung des Programms stoppt, es wird vom Betriebssystem aus dem Speicher entfernt und nicht gespeicherte Daten gehen dabei meistens verloren.
Eine andere Art des Programmabsturzes ist das „Stehen bleiben“, „Aufhängen“ oder „Einfrieren“ der Anwendung. Das Programm reagiert dabei nicht mehr auf Benutzereingaben und kann nur noch durch Betriebssystem-Funktionen (z.B. im Task-Manager bei Windows) beendet werden.

Häufige Ursachen für dieses Verhalten sind fehlerhafter Programmcode oder unvorhergesehene Ausführungsumstände, die eine Programmausführung fehlerhaft werden lassen.