Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff debugger verbirgt?
 
Multimedia Card
Textinhalt dieses Artikels kopieren
Synonym(e):
MMC


Die Multimedia Card (MMC) ist ein universelles digitales Flash-Speichermedium, das bereits 1997 von der Firma Ingentix und SanDisk entwickelt wurde.
Mit einer Speicherkapazität von 2MB bis 8GB und einer durchschnittlichen Schreib-/Lesegeschwindigkeit von 2,5MB/s, findet diese Speicherkarte vor allem in mobilen Elektronikgeräten wie Digitalkameras, Handys, Handhelds und MP3-Playern Anwendung. Ebenfalls ist die Nutzung als mobiler Datenspeicher möglich, da auch Adapater und Lese-Slots in Notebooks und Computersystemen für eine Unterstützung der MMC weit verbreitet sind.

Da die Datenübertragung mit 2,5MB/s eher gering ist und bereits frühzeit die neuen SD-Speichermedien Einzug hielten, befasste sich 1994 die Multimedia Card Association (MMCA) mit der Weiterentwicklung dieses Speichermedium. Der Standard 4.0 für MMC ermöglichte es dann die Karten mit einer guten Bandbreite unc nahezu (theoretisch) 52 MB/s zu lesen und zu beschreiben. Dennoch ist die Ablösung durch den SD-Standard nicht aufzuhalten gewesen.

Moderne Geräte mit einer SD-MemoryCard-Unterstützung ermöglichen ebenfalls die Nutzung von MMC, da die MultimediaCard mit der SD-Variante kompatibel ist und MMCs in SD-Kartenslots nutzbar sind - aber nicht umgekehrt.