Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff Echtzeitdarstellung verbirgt?
 
LISP
Textinhalt dieses Artikels kopieren

LISP ist das Akronym für List Processing language und basiert auf dem Lambda Kalkül zur Symbolverarbeitung die sich zu einer der Standardsprachen auf dem Gebiet der KI-Forschung und für die Erzeugung von Modellen der Computerlinguistik durchgesetzt hat.
LISP wurde 1956 durch J. McCarthy erfunden und wurde seither zur kommerziellen Benutzung weiterentwickelt.
Durch die Verwendung der minimalen Syntax, die auf dem Prinzip der Operator-Operand-Kombination beruht, erreicht man eine größtmögliche Flexibilität in Bezug auf die zu bearbeitenden Problembereiche.

Im Folgebeispiel wird gezeigt, wie in LISP arithmetische Berechungen durchgeführt werden:

( / ( + 2 7 ) ( - 11 10) )

Die Ausgabe ist 9.