Fachwörterlexikon
Suchen Sie hier nach Definitionen zu Fachbegriffen der elektronischen Datenverarbeitung und Informationstechnik! Derzeit umfasst unsere Datenbank 2637 Begriffe, 352 zugehörige Synonyme und weitere Informationen.

Suchbegriff(e) eingeben:

Optionen:
Exakten Ausdruck suchen
Volltextsuche

Suchhinweise:
Die Groß-/Kleinschreibung der Suchbegriffe spielt keine Rolle. Ungültige Zeichen werden aus den Suchbegriffen entfernt.
Verwenden Sie den Singular des Stichwortes, das Sie suchen!
...was sich hinter dem Begriff JavaScript verbirgt?
 
Netzwerkkarte
Textinhalt dieses Artikels kopieren

Eine Netzwerkkarte oder auch NIC's (Network Interface Card) werden benötigt um Rechner eines Netzwerkes miteinander zu verbinden.
Auch Kabelmodems werden mit Netzwerkadaptern ausgestattet um hohe Verbindungsgeschwindigkeiten zu realisieren.
Heutzutage gibt es bei Netzwerkkarten in aller Regel nur noch den PCI Standard, aber bis vor einigen Jahren war es durchasu legitim ISA-Steckkarten zu verwenden.
Neben den Steckkarten werden heute auf dem Markt auch Motherboards mit On-Board-Netzwerkkarten angeboten.
D.h. das die normale Elektronik einer Netzwerkkarte direkt auf der Hauptplatine integriert ist.
Die hauptsächlich genutzte Anschlussart, mit der sich bis zu 100 MBit/s realisieren lässt nennt sich RJ45 (Westernstecker), allerdings gibt es vereinzelt auch noch die BNC Anschlüsse mit 10 MBit/s.
Einige Karten, s.g. Combokarten vereinigen auch beide Standards in einem, jedoch kann effektiv nur einer genutzt werden.