Datenschutzrichtlinie
Allgemein

In dieser Datenschutzrichtlinie wird die Nutzung Ihrer (personenbezogenen) Daten bzgl. des Internetangebotes auf computerwissen-online.de (nachfolgend Webpräsenz) und der damit verbundenen Webseiten, Inhalte, Prozesse und Informationskanäle festgehalten. Hier ist definiert, welche Daten auf welche Art und Weise erfasst, zu welchem Zweck, wie lange sie gespeichert und wie sie ggf. weitergegeben werden. Außerdem regelt diese Richtlinie Ihre Rechte bezüglich dieser Daten.

Die Grundlage hierfür bildet die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), welche zum 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist. Für die Erklärung von verwendeten Begrifflichkeiten wird auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verwiesen.

Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Email-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.


Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung dieser Webpräsenz:

Exciting Solutions UG (haftungsbeschränkt)
Goethestraße 13
09212 Limbach-Oberfrohna
Deutschland

+49 (0) 177 / 68 93 134
mail@exciting-solutions.com


Umfang und Kontext der Datenerhebung

Die Datenschutzrichtlinie bezieht sich auf alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Webpräsenz erfasst und verarbeitet bzw. über weitere Informationskanäle wie E-Mail, Fax, Telefon oder postalisch durch Sie als Nutzer an uns übermittelt werden. Der Begriff "personenbezogene Daten" umfasst dabei alle Informationen, über die wir Sie identifizieren können. Dabei handelt es sich um folgende Daten: Namen, Anschrift und Kommunikationsdaten (wie E-Mail, Telefon), technische Daten und Metainformationen (u.a. IP-Adressen, Browserinformationen).

Im Rahmen der Webpräsenz erfolgt die Datenerhebung per Kontaktformular sowie die Mitteilung von Daten über weitere Informationskanäle wie E-Mail, Fax, Telefon oder postalisch durch Sie als Nutzer. Damit erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Auch die Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms ist dabei gestattet. Mit der Nutzung dieser Formulare bzw. der Mitteilung von persönlichen Daten durch Sie an uns, stimmen Sie automatisch der weiteren Nutzung dieser Daten durch uns zu.

Weiterhin werden gewisse Meta-Informationen und technische Daten automatisch beim Besuch der Webpräsenz durch unsere Webserver erfasst. Dabei handelt es sich um u.a. IP-Adressen, Browserinformationen, Uhrzeit und Adresse des Seitenaufrufes. Diese Informationen werden in Protokolldateien (Logfiles) auf unseren IT-Systemen gespeichert.

Ihre Daten werden dem Zweck angemessen erfasst und vertraulich behandelt sowie auf das für die Zwecke der Verarbeitung notwendige Maß beschränkt. Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte, ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Diese Webpräsenz verwendet weder Cookies noch werden weitere Analyse- oder Trackingdienste im Hintergrund eingesetzt.


Zweck der Verarbeitung

Alle personenbezogenen Daten dienen der Erfüllung einer Kontaktaufnahme durch uns oder zur Durchführung weiterer geschäftlicher Maßnahmen, die auf Anfrage durch Sie erfolgen.

Alle technischen Daten und Meta-Informationen werden erhoben, um eine fehlerfreie und sichere Bereitstellung der Webpräsenz zu gewährleisten.


Dauer der Datenspeicherung

Alle personenbezogenen Daten werden nur so lange bei uns gespeichert, wie ein aktiver Kontakt oder vorvertragliche Maßnahmen bestehen. Bei Verträgen oder Dienstleistungen werden diese binnen drei Jahren nach Vertragsende bei uns aus den Systemen entfernt bzw. anonymisiert. Dies berührt nicht die Daten, welche nach den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland gemäß § 257 Abs. 1 HGB und § 147 Abs. 1 AO zur Aufbewahrung gespeichert bleiben müssen.

Alle technischen Daten und Meta-Informationen, welche in Logfiles auf unseren IT-Systemen gespeichert sind, werden für die Dauer von maximal 90 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Sollten diesen Daten für die Klärung von Betrugs- und Sicherheitsvorfällen dienen, sind diese bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


Rechte

Sie haben das Recht, eine Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung nach Art. 12 und Art. 15 DSGVO zu erhalten. Die Auskunft kann dabei elektronisch, postalisch oder auch fernmündlich erfolgen. Die Grundlage hierfür bildet eine eindeutige Identifizierung der betroffenen Person.

Sie haben das Recht, eine Vervollständigung, die Berichtigung oder eine Löschung der Sie betreffenden Daten auf Grundlage der Art. 16, Art. 17 und Art. 18 DSGVO zu verlangen. Weiterhin erhalten Sie eine Mitteilung über die Berichtigung oder eine Löschung der Sie betreffenden Daten (Art. 19 DSGVO).

Weiterhin sind Sie berechtigt, eine Weitergabe Ihrer Daten durch uns an Dritte zu fordern (Art. 20 DSGVO).

Sie haben ferner das Recht, eine bereits erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft nach Art. 7 DSGVO zu widerrufen. Weiterhin können Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten jederzeit einschränken oder widersprechen.

Für datenschutzrechtliche Verstöße besteht das Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, beim Landesdatenschutzbeauftragten des Bundeslandes Sachsen, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat: Andreas Schurig, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden (Telefon: 03 51/49 3-5401, E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.de)